Mittwoch, 5. September 2012

American Cheesecake mit Krümelboden

Am Wochenende gab es bei uns das Titelrezept aus der ersten Ausgabe der Lecker Bakery zum Kaffee. Ich hab leider kein Bild von meiner fertigen kleinen Torte gemacht (ich hab die S-Version "gebacken", da wir ja nur zu zweit sind), aber sie sah fast genauso aus. Ich hatte lediglich keine frischen Erdbeeren zum Verzieren, da ich den gesamten Kuchen mit Tiefkühlerdbeeren gemacht habe. Die frischen Erdbeeren waren wie leider das ganze Jahr schon nur zum Weglaufen :o(


Das Rezept:

Öl für die Tortenplatte
60g Mandelkerne
240g helle Cookies
100g Butter
14 Blatt weiße Gelatine
ca. 1,2kg Erdbeeren
2TL + 150g + 2 EL Zucker
200g Schlagsahne
500g Mascarpone
500g Magerquark
2 Päckchen Vanillezucker
1-2 TL Zitronensaft

Tortenplatte mit Öl bestreichen, einen hohen Springformrand (26cm Durchmesser) draufsetzen. Mandeln grob hacken und ohne Fett anrösten. Kekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Mandeln und Kekskrümeln mischen. Die Bröselmasse in die Form geben, gleichmäßig verteilen und leicht andrücken. Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2 und 12 Blatt Gelatine getrennt voneinander in kaltem Wasser einweichen. 750g Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und putzen. Ca. 700g pürieren und falls gewünscht, durch ein Sieb streichen. 200g Erdbeerpüree mit 2 TL Zucker verrühren. 2  Blatt Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Unter die 200g Erbeerpüree rühren und für 10-15 Minuten kalt stellen.

Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark, 150g Zucker, Vanillezucker und das restliche Erdbeerpüree verrühren. 12 Blatt Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen. Ca. 2 EL Creme unter die Gelatine rühren und dann die Mischung unter die Mascarponecreme rühren. Sahne unterheben.

Die Hälfte der Mascarponecreme auf den Krümelboden geben und die Hälfte des gesüßten Erdbeerpürees darauf verteilen. Mit einer  Gabel locker unterziehen, damit Schlieren entstehen. Die restliche Creme und dann das restliche Püree draufgeben und wieder mit der Gabel marmorieren.

Mindestens 6 Stunden, aber besser über Nacht kalt stellen.

Vor dem Servieren die restlichen Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, putzen. Eine Hälfte pürieren und falls gewünscht durch ein Sieb streichen und mit 2 EL Zucker und Zitronensaft abschmecken. Die andere Hälfte fein würfeln.

Torte aus dem Ring lösen, das Erdbeerpüree auf die Torte geben und mit gewürfelten Erdbeeren bestreuen.

Fazit: 

Die Umsetzung ist mehr als einfach, die Optik der Knaller, selbst ohne Erdbeerwürfel oder in Schokolade getunkte Erdbeeren wie auf dem Bild  und der Geschmack! Ein Träumchen. Die Torte war nur moderat süß. Für meinen Boden hab ich Vollkornbutterkekse genommen, weil ich die noch da hatte. Mit richtigen Cookies wird es vermutlich süßer, uns hat es so gelangt.

Auch das Erdbeerpüree und die Creme an sich ist für ein Rezept, das sich "American" nennt, total unterzuckert, aber genau richtig so ;o).

Und wie schon erwähnt, kann man diesen Kuchen in XL und S zubereiten. Für die kleine Version einfach alle Zutaten halbieren und eine Springform mit 18cm Durchmesser nehme. Das war genau die richtige Menge, um zu zweit Samstag und Sonntag schön Kaffee zu trinken.

Das Rezept ist definitiv ein "Schatz, machst du das nochmal?" Rezept.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen