Freitag, 7. September 2012

Produktreview: Induktions-Milchaufschäumer

Heute habe ich kein Rezept, aber dafür einen Review. Mitte August kaufte ich als Ersatz für meine verstorbene Dolce Gusto Kapselmaschine eine Tchibo Cafissimo. Da ich ein absoluter Wenigtrinker bin, wenn es um Kaffee geht, ist eine Kapselmaschine für mich sinnig, ich wollte allerdings diesmal gerne von den Milchkapseln weg. Das war neben der Tatsache, daß man die Kapseln der Cafissimo durch Wiederbefüllen mehrfach nutzen kann (das ist aber natürlich keine Empfehlung des Herstellers *g*) der Grund für meine Kaufentscheidung.

Der Milchaufschäumer an der Cafissimo Classic ist okay, aber nicht der Burner. Der Schaum wird nur leidlich fest, fällt schnell zusammen und manchmal gelingt er auch gar nicht, bisher hab ich aber nicht herausgefunden, warum eigentlich. Darum hab ich nachgelegt und den Induktions-Milchaufschäumer bestellt (ebenfalls von Tchibo, zu erwerben bei Tchibo und QVC), über den ich nur Gutes und himmelhoch jauchzendes Lob gehört hatte. Mit 60 Euro ist der zwar alles andere als ein Schnäppchen, aber Frau gönnt sich und ihrer Leidenschaft für Latte Macchiato ja sonst nichts *lach*

Am Dienstag war es dann so weit, der Aufschäumer wurde geliefert und natürlich gleich aufgebaut:

Der Aufbau ist denkbar unkompliziert, denn die ganze Geschichte besteht aus genau 5 Teilen. Dem Unterteil, dem Edelstahlbehälter, dem  Deckel und 2 Rühraufsätzen für wenig und viel Schaum. Diese beiden Aufsätze sind praktisch auf der Rückseite des Gerätes zu verstauen und werden dort magnetisch gehalten.

Der Aufsatz für wenig Milchschaum ist prima, wenn man Kakao mit etwas Milchschaum haben möchte oder auch für Cappuccino. Der Aufsatz für viel Milchschaum legt dann aber erst so richtig los. Das hier war mein erster Versuch (ich mußte leider erst die Kamera holen, darum die leichten Milchschlieren):

Eine bombenfeste Milchschaumhaube, schön reichlich und ganz feinporig. Ich würde mal behaupten, viel schöner als aus bekannten Coffeeshops ;o). Der Schaum bleibt außerdem stehen wie eine eins und fällt kein bißchen in sich zusammen. Ich hatte beim ersten Mal viel zu viel Schaum und obwohl ich mir richtig viel Zeit mit dem Trinken meines Kaffees gelassen habe, war der restliche Schaum in der Kanne ca. 20 Minuten nach Herstellung noch immer unverändert.

Das Gerät bringt die Milch außerdem auf eine richtig gute Trinktemperatur und ist dabei auch noch relativ leise, je nach Milchmenge (mehr Milch = weniger Geräusch). Ganz anders als z.B. die Aufschäumdüse an der Cafissimo, die einen Radau macht wie eine ganz Große.

Eine ebenfalls gute Nachricht: Jede weitere Tasse gelang genauso perfekt wie die erste *gg*.

Die Reinigung des Gerätes ist in einer Minute passiert, da man nur den Becher und den Rühraufsatz abspülen muß, fertig. Wenn man nicht die maximale Füllmenge (500ml) ausnutzt, wird meistens nicht einmal der Deckel schmutzig.

Für mich hat dieses kleine Wunderding wirklich überhaupt keine Nachteile, außer ganz vielleicht den hohen Preis, aber bei dem Ergebnis, das die Maschine liefert, bin ich selbst da nach nur wenigen Tagen bereit zu sagen, sie ist jeden Euro wert. Man muß halt abschätzen, wie stark man den Aufschäumer nutzt. Bei mir ist er fast täglich im Einsatz und ich schätze, in einer Familie mit Kindern wäre er vermutlich kaum noch NICHT in Betrieb, wenn die lieben Kleinen den ersten Kakao mit Milchschaumhaube hatten *lach*

Von mir eine klare Kaufempfehlung.

Kommentare:

  1. Hallo Kuya,

    interessant wäre jetzt natürlich eine Angabe zu Marke, Fabrikat und wo du ihn gekauft hast. Sonst hinterlässt du beeindruckte bis begeisterte, aber ziemlich ratlose Leser ;-)

    Danke für den Review, wenn ich einen Aufschäumer kaufen würde, dann sicher diesen.

    Liebe Grüße, Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dirk,

      na, von Tchibo isser und zu erwerben bei? Tchibo! *lach*

      Sorry, ich dachte, das wäre durch die Formulierung klar gewesen, daß ich mit dem integrierten Aufschäumer an der Tchibo-Kaffeemaschine nicht ganz so zufrieden war und deshalb nachgelegt habe. Ich werde es noch ergänzen.

      LG,
      Heike

      Löschen