Montag, 5. November 2012

Kürbis Cupcakes

Ich bin ja noch ein paar Rezepte von letztem Mittwoch schuldig. Ich hänge gerade mit allem wieder hinterher.

Das zweite Rezept, das ich gebacken habe und euch zeigen möchte, sind meine Lieblings Cupcakes von den 4, die ich gebacken habe. Wieder aus der neuesten Cupcake Heaven, das Rezept von Seite 92, allerdings mit einem anderen Topping, da ich zum einen keinen Rollfondant hatte und bekommen hab und zum anderen ein leicht spritziges Frischkäsetopping passender zu den süßlichen, würzigen Cupcakes fand.


Für den Teig:

225g Mehl
2TL Backpulver
1/2 TL Natron
1TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Salz
400g Kürbispüree (ich mache mein Pürree im Ofen, dann ist das Püree nicht so naß wie mit gekochtem Kürbis)
80g geschmolzene Butter
120ml Kondensmilch
110g heller, brauner Zucker
55g feinster Zucker
2 große Freilandeier
1TL natürliches Vanillearoma

Für das Topping:

200g Frischkäse Doppelrahmstufe
60g Puderzucker
1TL Zitronensaft
Lebensmittelfarbe Orange
Farbzucker Grün

Den Ofen auf 190° vorheizen, die Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

Das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben und Natron, Gewürze und Salzu dazu geben. In einer zweiten Schüssel das Küribspüree mit der Butter, dem Zucker, den Eiern und dem Vanillearoma so lange rühren, bis alle Zutaten sich verbunden haben. Die nassen zu den trockenen Zutaten geben und unterrühren.

Den Teig auf die Papierförmchen verteilen und ungefähr 20 - 25 Minuten backen, bis die Cupcakes schön aufgegangen sind und leicht Farbe genommen haben. Auskühlen lassen.

Für das Topping alle Zutaten bis auf den grünen Zucker so lange rühren, bis sich der Zucker und die Lebensmittelfarbe komplett aufgelöst und verteilt haben. Die Creme auf die ausgekühlten Cupcakes aufspritzen oder streichen und zum Schluß mit dem grünen Zucker dekorieren.

Fazit:

Total simpel und schnell gemacht und auch wenn Kinder bei Kürbis ieh sagen und zurück schrecken, fand ich sie oberlecker. Sowohl die Cupcakes als auch das Topping sind nicht übermäßig süß und die Gewürze kommen schön heraus.

Ich würde bei Cupcakes mit Kürbis allerdings inzwischen dazu raten, auf die Papierförmchen zu verzichten und auf einzelne Silikonfärmchen zurück zu greifen. Ich hab zumindest immer das Problem bei Kürbis Cupcakes, daß die absolut mit dem Papier verwachsen sind, was ich super lästig finde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen