Dienstag, 6. November 2012

Spinnweben-Cupcakes

Mein Basteltreffen fand ja an Halloween statt und das floß auch in die Auswahl der Cupcakes ein, die ich gebacken habe. Die Spinnenweben-Cupcakes von Seite 98 der neuen Cupcake Heaven waren die dritte Sorte, die ich für den Tag gemacht habe.

Verziertechnisch sieht man hier wunderbar, daß ich noch viel, viel üben  muß *lach*.

Für den Teig:

Mark einer Vanilleschote (oder 1TL Vanillepaste)
200g weiche Butter
160 feinster Zucker
4 mittelgroße Eier
150g Mehl
2 gehäufte TL Backpulver
eine Prise Salz
50g Mandeln

Zum Dekorieren:

70ml Crème Double
150g dunkle Schokolade, gehackt
250g Puderzucker
1EL Zitronensaft
Wasser
Smarties

Den Ofen auf 190° vorheizen und ein Muffinblech (12er) mit Papierförmchen auslegen. Die Butter mit der Vanille und dem Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterühren.
Mehl und Backpulver drübersieben, Salz und Mandeln dazugeben und alles gut verrühren. Den Teig auf die Förmchen verteilen und ca. 20-25 Minuten backen. Garprobe machen und wenn sie gar sind auskühlen lassen.
Für die Schokoglasur die Crème Double in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Den Topf von der Platte nehmen und die klein gehackte Schokolade dazugeben. Sanft durchrühren.
Für die Zuckerglasur den Zucker, den Zitronensaft und so viel Wasser miteinander verrühren, daß eine sehr dickflüssige Masse entsteht. Die Masse auf die Cupcakes verteilen und leicht antrocknen lassen.
Die Schokoglasur in eine Spritztülle mit feiner Tülle geben und konzentrische Kreise auf die Cupcakes spritzen. Mit einem Zahnstocher Linien von der Mitte nach außen durch die Kreise ziehen, daß das Spinnennetz entsteht.
Smarties aufsetzen und mit der Schokolade Beine aufspritzen. Alles trocknen lassen.

Fazit:

Leicht zu backen und auch das Verzieren ging eigentlich ganz simpel, ich hab nur das Gefühl, meine Zuckerglasur ist schneller getrocknet, als sie sollte, dabei war sie erst sogar zu flüssig und ich hab sie nochmal nachdicken müssen... darum sehen die Netze auch so komisch aus.
Geschmacklich fand ich diese Cupcakes eher langweilig. Sie gingen nicht schön auf und waren irgendwie trocken. Optisch mit etwas mehr Übung sicher sehr hübsch, geschmacklich leider etwas schwach auf der Brust. Deshalb wird es sie genau so bei uns nicht noch einmal geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen