Montag, 11. März 2013

Mini Cheesecakes

Ende Februar hatte Schatzi Geburtstag und es gab zu seinem Ehrentag 2 Sorten Cupcakes. Einmal die Tiramisu-Cupcakes, die ich neulich schon zeigte und dann noch ein Rezept, daß es in diesem Haus schon seit vielen, vielen Jahren gibt und daß der Mann sogar schonmal selbst gebacken hat, so simpel ist es *lach*

Ursprünglich stammt es von http://www.usa-kulinarisch.de/, aber wie so oft im Leben - und mit amerikanischen Rezepten - hab ich ein paar Veränderungen vorgenommen. Einmal nehme ich weniger Zucker und zum anderen lassen wir die Rote Grütze weg, da sie sich so einfach besser transportieren lassen und meistens werden sie das *g*. Außerdem sind wir beide keine allzu großen Fans von Roter Grütze ;o)

Rezept für ca 30 Stück:

3 Packungen Frischkäse (600 g)
200 g saure Sahne
150 g Zucker
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt / -paste oder ein Päckchen Vanillezucker

2 gestr. EL Mehl (oder Van.-Puddingpulver)
1 Paket runde Eierplätzchen


Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und in jedes Papierförmchen ein Eierplätzchen geben. Den Ofen auf 175° vorheizen (Ober-/Unterhitze).
Für die Creme einfach alle Zutaten einer Schüssel zu einer glatten Creme verrühren. Dabei gibt es keinerlei Tricks, simple as that, wie der Amerikaner sagen würde *lach*.
Die Käsecreme in die Förmchen gießen. Da es bei uns keine Grütze gibt, mache ich die Förmchen immer voll. Sie gehen im Ofen erst hoch, aber wie Käsekuchen nunmal so sind, hinterher sinken sie auch wieder zusammen.

Einen Tipp habe ich aber, was das Befüllen und Backen angeht. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Plätzchen nicht unten bleiben, wenn man die Förmchen mit Creme befüllt und dann nicht sofort backt. Läßt man sie eine Weile stehen, steigen die Kekse entweder noch vor dem Backen oder während dem Backen in der Creme hoch. Also befüllt immer nur so viele Förmchen, wie auch sofort in den heißen Ofen passen.

20-25 Minuten backen. Die Küchlein sollen allerhöchstens leicht gebräunt sein. Ich persönlich hole sie dann aus dem Ofen und lasse sie draußen auskühlen statt wie im Rezept verlangt im Ofen, da mein Ofen nie mehr als ein Blech auf einmal schafft, bevor er droht, zu implodieren. Schadet den Küchlein gar nichts und ich kann in 3 Chargen backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen