Montag, 25. März 2013

Schwedische Zimtschnecken

Heute hab ich mal wieder ein ganz "altes" Rezept für euch. Wo ich selbst es mal her hatte, weiß ich nicht mehr, denn ich habe eine handschriftliche Abschrift davon in meiner Rezeptsammlung *lach*, aber ich hab es schon in drei verschiedenen Küchen gebacken, von daher ist es schon länger in der Sammlung.

Da es heute nacht hier schon wieder geschneit hat (Sonntag war der Schnee von Samstag gerade wieder weggetaut) und ich nun vollends irre werde, habe ich überlegt, was ich dagegen tue und dann fiel mir dieses Rezept wieder ein. Also ab in die Küche, Hefeteig zusammen gerührt und los geht's. Der Duft von Zimt und Cardamom gehört zwar mal so überhaupt nicht in diese Jahreszeit, aber dieses Jahr ist wohl alles anders.

Rezept für ca. 30 Stück (bei mir ergibt das ehrlich sagt immer viel mehr, auf dem Foto ist das Ergebnis von einem Viertel des Rezeptes):

150g Butter
500ml Milch
50g Hefe
150g Zucker
1000g Mehl
1 TL Salz
1 TL Cardamom

75g Butter
100g Zucker
1 TL Zimt

1 Ei

Für den Teig die Butter schmelzen, die Milch dazugeben und die ganze Mischung auf etwa 37° bringen. Die Hefe reinbröckeln und auflösen.

Mehl, Zucker, Salz und Cardamom in eine große Schüssel geben, die Milchmischung dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. An einem warmen, zugfreien Ort ca. 40 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Zucker und Zimt mischen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche noch einmal durchkneten, in 3 Teile teilen und jedes dieser Teile dünn rechteckig ausrollen. Mit der weichen Butter bestreichen, die Zucker-Zimt-Mischung drüberstreuen und von der langen Seite her aufrollen.

Die Rolle in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blick geben und noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen, noch etwas Zucker draufstreuen und im Ofen bei 250 - 275° (Ober-/Unterhitze) für etwa 5-8 Minuten backen. Unbedingt im  Auge behalten, damit der Zucker nicht verbrennt!

Tja, dann kann ich nur sagen: Guten Appetit!

 

1 Kommentar: