Montag, 20. Mai 2013

Heidelbeer-Cheesecake

Dieses Wochenende war mal wieder ein Rezept aus der Lecker Bakery fällig. Dieses Mal Ausgabe 3, der Käsekuchen von Seite 8.

Gleich vorweg: Er ist okay, nicht unlecker, aber so würde ich ihn nicht noch einmal backen. Die Käsecreme war mir persönlich etwas zu süß und auch die Heidelbeeren bringen keine Säure rein, um das abzufangen. Und der Boden - aber das ist inzwischen mein ganz persönliches Problem *lach* - langweilt mich. Ständig diese harten Keksböden, das muß doch auch anders gehen.

Wie so oft hab ich ihn in der Zwergenvariante gebacken in einer 18cm Form. Für das volle Rezept könnt ihr einfach auf der Seite der Lecker vorbeischauen.

Für den Boden:

125g Shortbread (ich würde ehrlich gesagt weniger nehmen, der Boden war sehr dick)
50g Mandeln ohne Haut
50g Butter
3TL Zucker

Für die Käsecreme:

150g Zucker (viel zu viel, ich würde 100g empfehlen)
400g Doppelrahmfrischkäse, zimmerwarm
15g Speisestärke
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
90g Schlagsahne

Für das Topping:

1/2 Glas Heidelbeeren, 370ml (man kann aber auch das ganze nehmen, dann hat man halt wie auf dem Bild viel Soße *lach*)
1TL Speisestärke (oder 1EL bei einem ganzen Glas)

Für den Boden die Kekse zerbröseln und die Mandeln grob hacken. Mit dem Zucker mischen. Die Butter schmelzen und dazu geben. Alles verrühren und in die eingefettete Springform geben. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Mein Boden auf dem Bild ist übrigens braun, weil ich zu wenig Butter hatte und noch etwas Schokolade dazu gegeben hab.

Zwei Bahnen Alufolie kreuzweise übereinander legen. Die Form drauf stellen und mit der Folie die Form wasserdicht einpacken, da der Kuchen im Wasserbad gebacken wird. Den Backofen auf 175° vorheizen.

200g Frischkäse mit der Hälfte vom Zucker und der Stärke 3 Minuten aufschlagen. Den restlichen Frischkäse und Zucker dazu geben. Die Eier trennen und die Eigelbe direkt zur Käsecreme geben und unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und den Vanillezucker dazu geben. Die Sahen ebenfalls steif schlagen und beides unter die Käsecreme heben.

Die Käsecreme in die Form geben und glatt streichen. die Form in ein Wasserbad stellen (z.B. in eine Fettpfanne. Sie sollte ungefähr 2,5cm hoch im Wasser stehen. Ca. eine Stunde backen und anschließend im ausgeschalteten Ofen nochmal 45 Minuten ruhen lassen. In der Form auskühlen lassen und am besten über Nacht kalt stellen.

Für die Soße die Heidelbeeren mit dem Saft aufkochen. Die Speisestärke in ein wenig Wasser auflösen und in den Saft einrühren. Ungefähr eine Minute kochen lassen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.  Die abgekühlte Fruchtsoße über den Kuchen geben (ich hab ihn zuerst aus der Form geholt, keine Ahnung, ob man das sollte oder nicht) und nochmal eine gute Stunde kaltstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen