Donnerstag, 30. Mai 2013

Upside-down-Buchteln mit Karamellnüssen

Tadaaa, und die Frau hat schon wieder gebacken *lach*. Ein weiteres Rezept aus der aktuellen Lecker Bakery, die hat es mir diesmal definitiv angetan.

Die Upside-down-Buchteln gefielen mir schon beim ersten Durchblätter total gut, es hat aber dennoch noch bis Montag gedauert, bis ich sie dann tatsächlich nachgebacken habe. Im Gegensatz zur Angabe "nicht so leicht" im Rezept, fand ich das Rezept sogar kinderleicht. Außer dem Karamell kann man eigentlich nichts versauen und selbst das ist eher schwer zu schaffen, wenn man ein paar ganz simple Dinge beachtet ;o)


Für 15 Stück:

200ml Milch (lauwarm)
1 Würfel frische Hefe
500g + etwas Mehl
50g Zucker
Salz
1 Ei (Gr. M)
50g weiche Butter

100g Nüsse (laut Rezept Hasel- oder Walnüsse, da ich die beide nicht so recht mag, hab ich Mandelstifte genommen)
150g Zucker
100g Schlagsahne
50 Zucker

Eine Tarte-Tatin-Form oder runde Auflaufform mit ca 25cm Durchmesser. Da ich beides nicht besitze, hab ich einfach eine 24er Pfanne genommen, das ging auch problemlos *lach*.

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und mit den anderen Zutaten für den Tag zu einem Teig vermengen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche einige Minuten wirklich kräftig kneten und durcharbeiten, damit ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht. 

Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, in eine Schüssel geben, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und etwa 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig sich im Volumen etwa verdoppelt hat.

Für das Karamell den Zucker mit 2 EL Wasser in eine Pfanne geben und vorsichtig erhitzen, bis ein goldgelber Karamell entsteht. NICHT zu dunkel werden lassen, dann wird alles nur bitter schmecken. Mit der Sahne ablöschen, die Butter dazu geben und so lange köcheln lassen, bis sich der Zucker komplett wieder aufgelöst hat.

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Öl rösten und dann zum Karamell geben.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Den Teig wieder auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann zu einer Rolle mit ca. 6cm Durchmesser rollen und in 15 gleich große Stücke schneiden. Kugeln formen und die Kugeln dicht an dicht in das Karamell drücken. Nochmal ca. 30 Minuten mit dem Geschirrtuch abdecken und gehen lassen.

Die Tarte-Tatin-Form / Auflaufform / Pfanne in den Ofen schieben und ca. 20 Minuten backen. Anschließend für etwa 15 Minuten in der Form abkühlen lassen und erst dann stürzen.

Mein Mann war begeistert *lach*.

1 Kommentar: