Freitag, 7. Juni 2013

Geröstete Gemüsesuppe

Dieses Rezept hat mich schon beim ersten Durchblättern des Buches total angesprochen (Lecker Soulfood, nur so nebenbei), darum war es auch gleich eines der beiden ersten Rezepte, die ich ausprobiert habe.

Lecker war es auch, allerdings, und da waren wir uns einig, eine Suppe war das nicht. Eher ein Brei und wir fanden dann beide hinterher: die geilste vegetarische Pastasoße der Welt? Ja. Suppe? Nein. *lach*

Für 4 Personen:

2 große Zwiebeln
400g Zucchini
3 Möhren
400g Kartoffeln
grobes Mehrsalz
Pfeffer
4EL Öl
50g Softtomaten oder getrocknete Tomaten in Öl
2 Knoblauchzehen
1EL Gemüsebrühe (Instant)
1/2L Tomatensaft

Ich hatte nur noch 2 Möhren, und nicht mehr genug Zucchini, da mir eine leider angefangen hatte zu schimmeln, deshalb gab es bei mir noch eine Stanze Lauch dazu. Kann ich sehr empfehlen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Das Gemüse putzen, schälen wo nötig und in grobe Stücke schneiden. Alles in eine Fettpfanne geben, mit einem gehäuften TL Meersalz, Pfeffer und dem Öl mischen, bis alles mit Öl benetzt ist. Die Knoblauchzehen im Ganzen dazu geben und alles für ca. 45-60 Minuten im Ofen rösten. Zwischendurch die Mischung einmal wenden.

Inzwischen die Tomaten würfeln. 1L Wasser, die Tomaten, die Brühe und den Tomatensaft in einen großen Topf geben und aufkochen.

Wenn das Gemüse fertig ist, zur Brühe in den Topf geben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wirklich lecker, aber Suppen haben für mich eine andere Konsistenz *lach*. Ich habe sie jetzt portionsweise eingefroren und wir werden sie tatsächlich mit Pasta genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen