Samstag, 6. Juli 2013

Schwarzbier-Cupakes (the artist formerly known as Schwarzbierkuchen)

Endlich kann ich euch mal wieder etwas zeigen. In der letzten Zeit blieb meine Küche meistens kalt. Viel Arbeit, wenig Zeit, Essen aus der Kantine und wenn Kuchen, dann vom Bäcker. Wenig  Blogmaterial.

Diese Woche sind allerdings zwei Magazine erschienen, die mich förmlich mit leckeren Rezepten erschlagen haben. Die neueste Ausgabe der "Baking Heaven" und natürlich die neue "Lecker Bakery".

Aus der Baking Heaven stammt die Idee zu meinem heutigen Rezept. Ich habe das Frosting abgewandelt und das ganze zu Cupcakes umgewandelt, aber ansonsten ist es das Rezept von Seite 35, ich schwör *lach*.

Für 20 Cupcakes oder einen Kuchen mit 20cm Durchmesser

250ml Guinness 
400g Zucker
100g Kakaopulver
250g Butter
2 Eier
100ml Buttermilch
1TL Vanillearoma (oder besser Vanillepaste)
250g Mehl
2TL Natron
1TL Salz

Den Backofen auf 180° vorheizen. Entweder die Springform einfetten oder zwei Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

Das Bier, den Zucker, das Kakaopulver und die  Butter in einem Topf auf dem Herd erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Masse mit einem Schneebesen gut durchrühren, damit es keine Kakaoklumpen gibt. Das ganze leicht abkühlen lassen.

Die Eier, die Vanillepaste und die Buttermilch mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Guinnessmasse unterühren, bis alles gut vermischt ist.

Mehl, Natron und Salz mischen und alles nach und nach unterrühren. Der Teig wird sehr, sehr dünnflüssig, aber das soll so sein.

Den Teig in die Form oder die Förmchen einfüllen. Die Muffinförmchen dürfen fast voll sein. Die Cupcakes gehen schön, laufen aber nicht über.

Die Cupcakes brauchen etwa 20 Minuten im Ofen. Der große Kuchen laut Rezept etwa 45 Minuten.

Das Frosting... Ich mag keine Buttercremefrostings. Ich bevorzuge Frischkäse. Dieses Rezept hatte ein Frischkäsefrosting mit einem Haufen Butter drin. Das klang für mich jetzt wenig ansprechend, von daher hab ich die Butter durch Joghurt ersetzt. Und den Zucker hab ich drastisch reduziert.

125g Joghurt
200g Frischkäse (statt 175g)
1TL Vanillearoma (auch hier lieber Paste)
100g Puderzucker (statt 500g aus dem Originalrezept)

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät gut verrühren, in einen Spritzbeutel geben und auf jeden Cupcake einen dicken Tuff Frosting aufspritzen.

Wer das ganze mit Butter machen möchte, muß zuerst die Butter aufschlagen, bis sie hell und cremig wird. Dann den Frischkäse unterrühren und erst dann den Zucker und das Aroma. Die ganze Creme dann so lange aufschlagen, bis sie dick und cremig wird.

Gut möglich, daß das Originalrezept vom Volumen her mehr Frosting ergibt, meine Frosting hat wirklich haargenau für die 20Cupcakes gelangt, aber so großzügig wie der Kuchen im Heft eingepinselt war, hätte mit der Menge nicht hingehauen.

Die Cupcakes werden sehr luftig locker und saftig und das Frosting ohne Butter ist auf jeden Fall nicht so mächtig und dafür frisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen