Mittwoch, 30. April 2014

Schoko-Marzipan-Nest

Kurz vor Ostern hatten wir Besuch von den Schwiegereltern und zu diesem Ereignis hab ich eine wahre Kalorienbombe auf den Tisch gestellt, die mir aber optisch einfach so gut gefallen hat, daß ich sie trotz des Nährwerts of Doom mal nachbacken wollte *lach*.

Das Schoko-Marzipan-Nest aus der aktuellen Ausgabe der Lecker:


Warum das eine Kalorienbombe ist? Weil das nur ein 20-cm-Kuchen ist, der in 12 Stücke geteilt werden soll und jedes Stück hat sagenhafte 470 Kalorien laut Heft. Hammer oder? *rofl* Die gute Nachricht ist, mehr als ein Stück schafft man eh nicht.

Die Zutaten:

100g weiche Butter
200g Mehl
400g kalte Marzipanrohmasse
75g Zucker
1 Päckchen  Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier (M)
1 Päckchen Backpulver
150g Zartbitterschokolade
400g Doppelrahmfrischkäse (zimmerwarm)
3 EL Puderzucker
100g Schlagsahne (zimmerwarm)
je 5EL Vollmilch- und Zartbitterschokostreusel
Dragee- und Schokoeier zum Verzieren

Den Ofen auf 150° vorheizen.

Das Marzipan raspeln und mit der Butter, dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz und den Eiern zu einer möglichst homogenen Masse rühren.
Mehl und Backpulver mischen und dazugeben. Kurz unterrühren. Der Teig wird extrem dick und zäh.

Eine 20cm Springform einfetten und den Teig hineingeben. Im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen, in Alufolie wickeln und über Nacht durchziehen lassen.

Am nächsten Tag die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Frischkäse und Puderzucke kurz glatt rühren, dann zunächst die Sahne und anschließend die abgekühlte Schokolade nach und nach unterrühren.

Den Kuchen mittig rund (ca. 12cm Durchmesser) und etwa 3cm tief aushöhlen. Mit diesen Teigresten könnt ihr, wenn ihr wollt, später noch Rumkugeln herstellen.

Den ausgekühlten Kuchen mit der Schokocreme einstreichen. Die Schokostreusel mischen und den Kuchen damit bestreuen. Für etwa eine halbe Stunde kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren noch die Eier in das Schokonest geben und fertig.


Wer die Teigreste später noch verwenden will (es sollen laut Rezept 350g sein, bei mir war es weniger), vermischt sie mit 6 EL Rum und einem Fläschchen Rumaroma. Anschließend 200g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mit 1 EL Backkakao und 2 EL Puderzucker zur Bröselmasse geben und gut mischen. Mit den Händen Kugeln formen. Wieder beide Schokostreuselsorten mischen und die Kugeln darin rollen. Die Streusel leicht andrücken.

Die Rumkugeln hab ich zugegeben nicht mehr gemacht, wir hatten schon mit dem Kuchen genug zu schaffen *lach*. Lecker ist, aber ich hab noch nie so was Mächtiges probiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen