Dienstag, 10. Februar 2015

Pfannenpizza nach Jamie Oliver

Die liebe Maria beschäftigt sich gerade ausführlich mit dem Thema Pizza und hat in der letzten Zeit ein paar Rezepte vorgestellt, sowohl für Pfannenpizza als Pizza vom Pizzastein. Das mich erinnert, daß ich "mein" Rezept für Pfannenpizza hier noch nicht gepostet habe, obwohl ich es doch eigentlich recht oft mache. Denn obwohl man es bei selbstgemachter Pizza ja nicht denkt, ist es so ein bißchen ein Notfallessen bei uns.

Also hab ich letzten Donnerstag doch  mal schnell eine Pizza in die Pfanne gehauen:

Der Teigrand sieht ziemlich käsig weiß aus, meine Kamera kann mich glaub ich wegen langer Vernachlässigung nicht mehr leiden und hat nur mit Blitz überhaupt brauchbare Bilder gemacht, dafür entschuldige ich mich vielmals.

Mein Teig stammt aus Jamie Olivers 30-Minuten-Menü Buch und verzichtet auf die Hefe und jede Gehzeit. Mein erster Gedanke war damals: Dat wird doch nix. Aber ich muß gestehen, doch, das wird was. Natürlich geht der Teig nicht sonderlich auf, aber das macht ja nüscht, gerade Pfannenpizzen werden ja gerne mal sehr dick vom Boden her, die hier ist das Gegenteil. Für eine Pizza braucht ihr:

1 Becher Mehl (so eine mittelgroße Kaffeetasse ist perfekt)
ca 1/3 Becher Wasser
1 TL Backpulver
1 gestr. TL Salz (das ist meine Ergänzung, Jamie tut kein Salz in den Teig, da bin ich allerdings gar kein Fan von)

Alle Zutaten mit dem Rührgerät zu einem Teig verkneten. Er ist richtig, wenn er einen Klumpen bildet, aber nicht zu stark klebt. Eventuell braucht es einen Schluck mehr Wasser, aber lieber erstmal zu wenig als zu viel.

Meine Pfanne für diese Pizza ist eine Woll Titan Plus. Das sind schwere Alugußpfannen mit abnehmbaren Griff, darum vertragen sie die hohe Hitze im Ofen problemlos und man muß nicht aufpassen, sich nicht zu verbrennen, wenn man die Pizza wieder aus dem Ofen holt :o)

Die Pfanne wird erst auf dem Herd erhitzt (ihr könnt sie auch beim Aufheizen des Ofens mit in den Ofen stellt, braucht es aber eigentlich nicht. Den Teig ausrollen und in die heiße Pfanne legen, dann belegen. Hier müßt ihr euch nicht hetzen, die Pizza kriegt hier ja schon die Hitze von unten, die sie dann knusprig macht, und dann für etwa 8 Minuten in den knallheißen Ofen. Jamie packt sie unter den Grill, ich stelle meinen Ofen einfach auf maximale Temperatur, was so etwa 245° sein müßten.

1 Kommentar:

  1. Kuya, ich bin zwar kein Pizzafan, aber diese gefällt mir sehr gut.
    Danke für das Rezept.
    Ich komme wieder, habe mich schon als Verfolgerin eingetragen.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen